HOME
BIBI
SNOOPA
FOTOS
HUNDEKAUF
NEWS
LINKS
MEMORIAM
IMPRESSUM
GÄSTEBUCH
 


1.01.2008

Wir waren über Silvester am Meer. Es war so wunderschön!
Heute morgen war es ganz nebelig, wir waren die ersten am Strand und es hatte was mystisches- der perfekte Morgen für mich. Der Abschied fiel mir wieder sehr sehr schwer, und im Auto auf der Rückfahrt habe ich mir überlegt, daß es nicht mehr allzuviele Möglichkeiten gibt..

- entweder ich fahre nie wieder ans Meer, dann fehlt es mir vielleicht nicht so..

- ich mache so weiter wie bisher und jammere Euch jedesmal die Ohren voll, wenn ich aus dem Urlaub komme..

- ich überfalle ne Bank und kaufe mir das Ferienhäuschen wo ich im Mai war, das steht immer noch zum Verkauf.

- oder ich kriege endlich meinen A*** hoch und ziehe irgendwo in Richtung Meer.

Wenn ich nur nicht so ein Feigling wäre..

10.02.2008

Wir hatten einen wunderschönen Tag in Holland! Zuerst sind wir natürlich an den Strand gefahren, dann was essen gegangen und danach
gleich wieder an den Strand. Es war soooo warm, daß wir barfuß laufen konnte (ein Traum!) und nur im Pulli rumgelaufen sind. Sogar in die Dünen setzen und Pause machen war ohne Frostbeulen möglich. Herrlich !!!

Gegen halb 4 und nach fast 5 Stunden Strand war das Smartie völlig kaputt. Snoopa natürlich nicht, der hätte noch locker 2 Stunden länger ausgehalten, aber wir sind dann gefahren. Es hat sich sowas von gelohnt und war einfach nur schöööön!

Hier die 2 Hauptakteure: Smartie & Snoopa!



25.04.2008

Guten Morgen, es ist Freutag!

Gott sei Dank, denn wir hatten echt ne anstrengende Woche. Snoopa und ich machen gerade eine Ausbildung zum Besuchshund, um später im Altenheim Besuchsdienst zu machen und diese Woche hatten wir 3 Termine, also richtig viel los. Gestern waren wir in Bonn zum Stadttraining. Snoopa ist ja öfter in der Stadt und fand das relativ locker, aber ein paar der "Landhunde" waren schon richtig aufgeregt. Das Zugfahren war auch ultraspannend, Snoopa ist ja auch noch nie Zug gefahren. Er hat aber alles ganz toll gemacht. Ganz nebenbei musste ich mich auch noch arg überwinden und mit dem Fahrstuhl fahren. Das hab ich seit Jahren nicht mehr gemacht. Training für Hund und Mensch also.

Es ist ausgerichtet auf Kindergärten, Schulen, Altenheime etc. Mein Plan war es, Snoopa und Hund Nr. 2 nächstes Jahr irgendwann mit in den Fitnessbereich für übergewichtige Kinder und Jugendliche zu nehmen. Noch steht allerdings in den Sternen ob solche Kliniken das überhaupt möchten, also die Arbeit mit Tieren. Wenn Snoopa fertig ist, werde ich mal anfangen die Fühler auszustrecken.

Die Ausbildung ist toll, wir lernen viel über Kinder, alte Menschen und natürlich über die Hunde. Momentan ist noch viel Theorie, wir machen aber immer wieder Verhaltensbeobachtungen, um den Hunden einfach ansehen zu können wann sie Streß haben, ob sie entspannt sind und kleinste Zeichen deuten zu können. Dann werden sie mit verschiedensten Reizen konfrontiert. Gestern das Training in Bonn war quasi ein Streßtest. Wir waren 4 Stunden unterwegs mit der Bahn, im Gedränge der Stadt, in der vollen Straßenbahn, in Geschäften und haben immer wieder enge Situationen gesucht.

Dann wird immer wieder mit Menschen gearbeitet um zu sehen ob der Hund wirklich Freude daran hat, gestreichelt zu werden und sich anfassen zu lassen usw.

13.06.2008

Nach dem Sylturlaub... Ich bin wieder da... *seufz*

Ohne reichen Mann im Gepäck, dafür mit viel Sehnsucht, wie immer. Es war wunderschön auf der Insel, wir hatten 2 Wochen Traumwetter und es war einfach perfekt. Viele nette Leute kennengelernt und wiedergetroffen, nur nette Hunde dort, im Gegensatz zu Sankt Peter, da war´s diesmal gar nicht schön. Ich zehre also weiterhin von meinen Sylt Erinnerungen, diesmal ist´s auch gar nicht sooo lange, zum Jahreswechsel bin ich wieder oben.

Ich glaube Snoopa vermisst das Meer und den Strand auch, "Wind-im-Ohr" bzw. "Sand-im-Ohr" war voll in seinem Element.

5.07.2008

Heute morgen waren wir am Rhein, schön früh als noch kaum einer
unterwegs war. Das ist mein Lieblingsort geworden, diese Stelle hier
am Rhein. Man glaubt es kaum, aber es ist schön ruhig dort und wenn
man die Augen zumacht und den Rhein plätschern hört kann man sich
ans Meer träumen...

Mein Engelchen liebt es dort auch...



Ein bißchen umgedichtet passt es. ;-)

Jeden Tag sitz ich am Rhein
und ich hör den Wellen zu
...
Manchmal schließe ich die Augen,
stell mir vor ich sitz am Meer,
dann denk ich an diese Insel,
und mein Herz das wird so schwer.

(aus "Westerland" Die Ärzte) Kam mir gerade so in den Sinn als ich meinen Text
nochmal durchgelesen habe.




Habt Ihr die Schnubbelpfote entdeckt? Ich fand das so niedlich... ;-)


1.08.2008

Tja, kaum zu glauben, jetzt ist mein Engelchen auch schon 3.



3 Jahre, so eine lange Zeit und doch so kurz. Es kommt mir so vor als wäre er schon immer da gewesen und weiß gar nicht mehr, wie ich ohne ihn leben konnte. Jeden Morgen begrüßt er mich strahlend und bringt jeden Tag so viel Sonne und Liebe in mein Leben. Ich hoffe
ich bin für ihn genauso gut wie er für mich...

14.08.2008

So, da dies ja ein Tagebuch ist und das auch bleiben soll, berichte ich mal ein bißchen von unserem Tag gestern. Die Sommerferien sind vorbei und die Hundeschule hat wieder angefangen. Wir waren also in unserem Kurs und haben danach noch bei den fortgeschrittenen Apportierern ein bißchen zugeschaut, wie immer.

Wie immer habe ich ein bißchen geholfen, Dummys ausgelegt und so. Und ich bin so stolz auf meinen Superschnubbel, der sich total brav ablegen lässt und tatsächlich auch die ganze Zeit liegen bleibt, egal was da fliegt und auch egal wieviele Hunde da rumflitzen. Natürlich ist das auf dem eingezäunten Platz, in eine Hasenplantage würde ich den niemals einfach so ablegen, aber für uns ist das schon ne Menge. Auch das ablegen außer Sicht klappt mittlerweile richtig gut.

Und wenn ich nicht geholfen habe, hatte ich die kleine Feli bei mir (klein ist gut, die wird auch nächste Woche schon ein Jahr!) und das war sooo schön, Snoopa lag auf meiner linken Seite, Feli rechts, beide an mich gekuschelt... Hach, ich freu mich so auf nächstes Jahr!

5.10.2008

Urlaubsbericht:
Donnerstag sind wir losgefahren, erstmal bis Hannover. Hab meine Tante besucht und dann bei Saskia übernachtet. Clinton und Snoopa haben sich klasse verstanden, ich war ganz begeistert! Überhaupt hat sich Herr Snoopa als total Zweithund- und auch Welpenkompatibel erwiesen.

Am Freitag haben wir nämlich einen von den Kovermann Welpen besucht, Amicia. Die wohnt an der Autobahn Richtung Sylt, also kurz angehalten und gefrühstückt. Tolle Menschen, toller Hund. Am Anfang war Snoopa noch etwas skeptisch...



Aber die Kleine hat ihn schnell geknackt und dann wurde sogar etwas gespielt.



Ein paar Stunden später waren wir dann endlich auf der Insel. Snoopa und Bibi im Glück.



Ich hab eine Nacht bei Tini geschlafen, weil wir die Ferienwohnung erst ab Samstag hatten. Da die den Laden noch offen hatte, waren wir erstmal alleine am Strand.

Leider hab ich kein Urlaubstagebuch geschrieben. Beim nächsten Mal wieder!

******************************************************************

Heute ist es mal wieder soweit.. Bibi wird sentimental. Denn heute vor genau 3 Jahren ist dieses kleine Ding hier mit mir nach
Hause geflogen und für immer in mein Leben gehüpft.



Ich hätte nie nie gedacht daß man einen Hund so lieben kann und was so ein kleiner Hund alles verändern kann. Und wie wunderschön es ist, einen Hund zum Freund zu haben. Am Meer hab ich noch drüber nachgedacht. Früher war es immer so, daß der schönste Moment für
mich war, wenn ich über die Dünen ging und das erste Mal das Meer gesehen habe. Jetzt, wo sich neben mir mein kleiner Hund genauso darüber freut, ist das nochmal viel intensiver geworden. Wie sovieles intensiver geworden ist in meinem Leben. Ich bin so dankbar daß ich ihn habe, so dankbar für alles was wir erleben durften und für alles was wir noch erleben werden.

Er ist das Beste was mir je passiert ist.



27.11.2008

Wir sind endlich umgezogen in eine wunderschöne tolle Wohnung mit genialem großem Garten. :-) Heute war ich mit Snoopa auf dem Weihnachtsmarkt, das erste Weihnachtsfeeling des Jahres tanken. Es gab Glühweinbonbons wie jedes Jahr und ne Bratwurst, die wir uns geteilt haben. Ich bummel so gerne mit dem Schnubbel durch die Stadt, er ist so herrlich unkompliziert und geht überall gerne mit hin. Und weil er so lieb ist wird er auch überall gern gesehen. :-) Ich bin glücklich, so einen Hund zu haben.

14.12.2008

Heute waren wir nach langer Zeit mal wieder mit Kamera unterwegs. Es war ein wunderschöner sonniger Tag und wir sind stundenlang am Rhein entlanggelaufen, haben viele Menschen und Hunde getroffen und hatten einen richtig schönen Sonntagnachmittag.

23.12.2008

Wir hatten heute unseren ersten Besuchshund Einsatz, eigentlich gar nicht so direkt geplant. Ich hab meine Schwester besucht, die gerade im Altenheim eine Ausbildung macht. Snoopa hab ich mit reingenommen. Meine Schwester nahm uns dann mit zu einer alten Frau, die völlig apathisch da lag und ihre Umwelt kaum wahrgenommen hat... Snoopa ist sofort zu ihr gegangen und hat ihre Hand abgeleckt. Sehr erstaunlich, sowas macht er eigentlich nicht sofort bei jemand Fremdem. Das hat mich schon sehr gerührt, aber noch schöner wurde es als die alte Frau plötzlich lächelte und sagte "der hat mir Küsschen gegeben!". Sie ist tatsächlich kurz "zu sich gekommen" und hat sich über den Hund gefreut. Sekunden später war sie wieder "weg" und hat uns nicht mehr wahrgenommen, aber für diese paar Sekunden hat sich der Besuch schon gelohnt. Wir werden sie jetzt öfter besuchen...